Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Sie haben Fragen? +49 2196 8887294

Gesetzliche Verwalteraufgaben

Gesetzliche Verwalteraufgaben

Das Wohnungseigentumsgesetz (WEG)

EIGENTUM & MIETE

Gesetzliche Verwalteraufgaben

Das Wohnungseigentumsgesetz (WEG)

Das bundesdeutsche Wohnungseigentumsgesetz trat am 15. März 1951 in Kraft und ist in 4 Teile unterteilt. Der erste, wie wir finden, wichtigste Teil dieser Gesetzgebung regelt die Teilung von Grundstücken, das Eigentum an einzelnen Wohnungen oder Gebäuden, an nicht zu Wohnzwecken genutzten Räumen oder Flächen und das Gemeinschaftseigentum am gemeinsamen Gebäude oder Grundstück. Um diese Regelungen genau zu beschreiben, wird zur Gründung eine Teilungserklärung aufgesetzt, welche in der Branche gerne auch als die „10 Gebote der Gemeinschaft“ betitelt wird. Hier werden Rechte und Pflichten nach der Gesetzgebung verbindlich bestimmt, dass sich jeder Miteigentümer, die Verwaltung und auch mögliche Kaufinteressenten an diesen Vorgaben orientieren und danach handeln können.

Unsere Aufgabe ist ausschließlich die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums nach § 20 WEG. Der durch Mehrheitsbeschluss gewählte Verwalter wird hierbei auch als Organ bezeichnet, um die Vorgaben der Teilungserklärung sowie die Vorbereitung und Umsetzung von Beschlüssen der Eigentümerversammlung (abgkz. ETV - dem höchsten Gremium der Eigentümergemeinschaft) zu erfüllen. Die gefassten Beschlüsse der ETV führen wir der gesetzlich vorgeschriebenen Beschlusssammlung (§ 24,7 WEG) der Wohnungseigentümergemeinschaft zu und ordnen diese chronologisch wie ein Tagebuch.

Die Rechtsprechung unterscheidet außerdem zwischen den Begrifflichkeiten Verwalter und Verwaltung: während mit Verwalter die Person oder das Verwaltungsunternehmen gemeint ist, wird dem Begriff Verwaltung das Aufgabenfeld zugeordnet. Diese Aufgaben sind ordnungsgemäß zu erbringen - deshalb entstand auch die Bezeichnung „ordnungsgemäße Verwaltung“. Unter diesem Wortlaut werden die Aufgaben und Befugnisse des Verwalters bewertet und nach § 27 WEG außerdem genau beschrieben.

Unser Anspruch ist die Wahrung dieser „Gebote“, unsere Dienstleistungen stets darauf zu optimieren und danach zu handeln. Unser Erfolg entsteht durch die Zufriedenheit unserer Kundschaft, dass wir Ihr Vertrauen erhalten und partnerschaftlich in eine gemeinsame Zukunft verwalten können.

Copyright 2019 Koll Facility Management
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Verstanden!